Der Ort

Meditation Maulbronn ist ein Ort für Menschen, die mehr über die Technik der Meditation erfahren und mit anderen zusammen meditieren wollen. Wir sind an keine Religion oder Weltanschauung gebunden. Jeder ist willkommen. Die Teilname an der Meditation ist kostenlos.

Meditationszeiten

Dienstag und Donnerstag von 20:00 bis 21.15.

Die eigentliche Meditation beginnt um 20:15. Bitte spätestens 10 Minuten vorher da sein, damit wir pünktlich anfangen können!

Falls Sie noch nie meditiert haben oder Sie an einer Einführung in die Technik der Meditation interessiert sind, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf:

E-Mail: info@meditation-maulbronn.de
Tel.: 07043 9557034

Frage und Antwort

Frage: Ich habe noch nie meditiert, ist das ein Problem?

Antwort: In keiner Weise! Meditation kann jeder Mensch lernen, und der Einstieg ist auch nicht sonderlich schwer. Wir bieten bei Bedarf eine etwa halbstündige Einführung an. Bitte via E-Mail oder Telefon vorher einen Termin vereinbaren.

Frage: Muss ich im Sitzen auf dem Boden meditieren?

Antwort: Nein. Bei uns ist grundsätzlich jede Meditationshaltung möglich, auch im Liegen oder auf einem Stuhl. Die Meditation im Sitzen hat einige Vorteile. Man schläft zum Beispiel nicht so schnell ein. Wichtig ist jedoch, dass die Haltung bequem ist und zugleich für die Meditation optimal förderlich.

Frage: Ich kann nicht lange stillsitzen, ist das ein Problem?

Antwort: Die reguläre Meditation dauert 2 x 25 Minuten. Sie können entweder die volle Zeit teilnehmen oder auch nur 25 Minuten. Das liegt bei Ihnen. Auch der Abbruch der Meditation ist natürlich jederzeit möglich.

Gerade am Anfang empfinden viele Menschen die Stille und das stille Sitzen als eher unangenehm. Das ist vollkommen natürlich: Wir kommen aus der Hektik und dem Überangebot des Alltags plötzlich in einen Raum, der das direkte Gegenteil vermittelt. Die Erwartungen sind oft, dass es dann auch sofort im Kopf still und friedlich wird. Das funktioniert so nicht. Im Gegenteil ist der Kopf erst einmal voller Gedanken und scheinbar chaotischer als zuvor. Das ist kein Fehler, denn es wird in der Stille immer nur das sichtbar, was eh schon da ist. Wenn wir aber diese Unordnung erst einmal nur anschauen, ohne sie zu bewerten oder ohne gleich etwas dagegen zu unternehmen, nimmt sie mit der Zeit von alleine ab.

Frage: Was habe ich davon, wenn ich eine Stunde stillsitze?

Antwort: Nach einer einzelnen Stunde wird wahrscheinlich nicht viel geschehen außer, dass vieles sichtbar wird, was sonst im Lärm des Alltags untergeht. Bei regelmäßiger Übung treten aber schon nach einer Woche die ersten Effekte auf, bis die Meditation schließlich zu einem Ort der Erholung und Beruhigung wird. Stress wird abgebaut, der Geist klärt sich zunehmend, und die Konzentrationsfähigkeit nimmt zu.

Frage: Ist Meditation Maulbronn irgendeine Sekte oder muss ich da irgendwas glauben?

Antwort: Nein, wir versuchen im Gegenteil Meditation so zu vermitteln, dass sie mit dem Alltag vieler Menschen vereinbar ist. Daher verfolgen wir einen säkularen Ansatz, der eine religiöse Dimension weder voraussetzt noch ausschließt.

Frage: Wer steckt denn nun hinter Meditation Maulbronn?

Antwort: Im Wesentlichen sind das als Organisatoren und Betreiber Thorsten Hallscheidt und Albert Schneider, aber natürlich auch jeder, der sich dazusetzt.

Frage: Muss ich irgendwas mitbringen?

Antwort: Bequeme Kleidung, die vor allem den Bauch nicht einschnürt und die Bewegung des Kniegelenkes nicht behindert, ist von Vorteil. Meditationskissen oder -bänkchen, Stühle, Decken und Yogamatten sind vorhanden.

Frage: Muss ich mich vorher an- oder abmelden?

Antwort: Nein, das ist – außer zur Einführung oder bei speziellen Veranstaltungen – nicht nötig.